Grundausstattung bei Eintritt in die 5. Klasse


Grundausstattung bei Eintritt in die 5. KlasseBei Eintritt in die 5. Klasse bekommen die Schülerinnen und Schüler bestimmte Lernmittel, die sie bis zum Ende ihrer Schulzeit begleiten werden und nur einmalig anzuschaffen sind. Dafür gelten folgende Grundsätze:

Voraussetzung für eine Förderung ist immer die Bedürftigkeit. Dies ist bei Bezug von Arbeitslosengeld II gegeben. Der je Schüler aufzuwendende Betrag ist auf maximal 61,00 EUR begrenzt. Diese Wertgrenze ist in jedem Falle einzuhalten! Für vorstehend genannten Betrag können  die Schulen nach ihrer eigenen Auswahl je Schüler beschaffen:

  • einen Weltatlas (z.B. Diercke bis zu 38 EUR),
  • ein Rechtsschreibwörterbuch (z.B. Schülerduden oder Duden bis zu 22 EUR),
  • ein Wörterbuch Englisch/Deutsch – Deutsch/Englisch (z.B. Langenscheidt bis zu 18 EUR)
  • einen Taschenrechner (rd. 15 EUR) und/oder einen Zirkelkasten

Die Schulen beschaffen die genannten Lernmittel für die Berechtigten möglichst als Sammelbestellung. Die beschafften Lernmittel werden den Schülern übereignet. Die Schulen informieren die betroffenen Eltern darüber, dass sie die betreffenden Lernmittel nicht selbst beschaffen müssen.

Die Schulen geben die Rechnungen zur Bezahlung an das „Kirchenkreisamt Syke, Herrlichkeit 2, 28857 Syke“ mit dem Verwendungszweck „Schülerhilfsfonds.